Warum man als Mama zur Psychopathin mutiert #3

So baut Mama Stress ab

Die heiß begehrte Serie geht weiter! Und nimmt sicher auch niemals ein Ende. Und jetzt verrate ich euch was: Am Anfang eines Beitrages, weiß ich selten, was ich schreiben werde. Diese Art zu Schreiben garantiert mir einfach, dass ich meine Jammer-Momente wirklich von der Seele schreiben kann – zu 100% stressabbauend. Zu 100% psychopathisch. Und zu 100% wie diese Geschichte.

Wandlung zur Psycho-Mama

Mein Kind ist seit Kurzem komisch. Hat sie mal schlechte Tage, gibt es nur Gejammere und an Mama-Gehänge – nichts vermag ihre Laune zu verbessern. Bis offenbar ihre Solar-Akkus geladen sind. Denn ab vier Uhr nachmittags ist sie ein anderer Mensch. Ich will jetzt keine vergleiche ziehen. Aber manchmal muss ich, warum auch immer, an Chucky, die Mörderpuppe denken.
Es beginnt ganz abrupt mit wildem Gekreische und Gequietsche. Es werden ihre heiß geliebten Tierfiguren durch die Gegend geschleudert, Kisten geleert, aufs Xylophon eingedroschen (mit dem Kopf der Puppe versteht sich) und Bücher zerbissen und zerrissen. Ich rede jetzt von mir. Unter anderem! Aber SIE HAT ANGEFANGEN! Mein Kind stachelt mich regelrecht dazu an, durchzudrehen.

Sind Väter die besseren Rabauken?

Ich sage nein! Mein Mann ist da eher auf Kuscheln und Vorlesen und diesen Mädchenkram, während ich auf allen Vieren durch die Wohnung krieche und eigenartige Geräusche von mir gebe. Wir spielen Fangen, wir machen Löwen-Geräusche, wir speicheln den Spiegel voll, wir machen Hühner nach, wir stopfen nicht passende Formen in nicht vorhandene Löcher, wir schütteln die Wasserflasche, bis alles nass ist, wir planschen in der Badewanne, bis das Bad schwimmt, wir klopfen uns auf unsere dicken Bäuche und kichern dabei und wir kitzeln uns im Nacken. Wir sind komplett durchgedreht.

Mama baut Stress ab

Aber warum ist das so? Vermutlich weil mir Stunden zuvor das Gesicht einschläft. Ich oft nichts tun kann, außer in die Luft zu starren während mein Kind nur auf mir sitzend spielen kann. Weil ich einen Bewegungsdrang habe, nach stundenlangem auf dem Boden sitzen und Rückenschmerzen vom Kinderwagen den Berg hoch schieben. Weil ich einfach mal alle Anstrengungen des Tages, wie kochen unter Geschrei, rauslassen muss und wir uns alle danach einfach besser und stressfrei fühlen.

Aber zum Glück gibt es dann die Väter, die einen da wieder runterholen, die einfach mal in Ruhe Zeit mit dem Kind verbringen wollen, ein bisschen Kuscheln, den Tag besprechen und verarbeiten. Diese Zeit nutze ich dann, um wieder auf zwei Beine zu kommen, die zerrauften Haare zu frisieren und mir zu sagen: Hallo Psycho-Mama, das hast du heute wieder gut geschafft!

Und wer sie noch nicht kennt:

Stressabbau der Mama

You May also Like...

Ohne Sport und Diät: So verlierst du 8 kg in nur einem Tag!
27. Oktober 2017
Mama und Baby Ängste
Warum man als Mama zur Psychopathin mutiert #2
7. Januar 2018
Weddingplanning
Wedding is coming – and why I’m feeling like George R. R. Martin
13. Mai 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.