Gastartikel: Hilfe, mein Kind ist ein kleiner Monk!

Hilfe, mein Kind ist ein kleiner Monk!

Auch Männer können jammern! Blogger-Kollege “Casual Dad” erzählt von Monk-haften Erscheinungen seines “Little S.”:

Neulich beim Frühstück. Jetzt bin ich als Papa schonmal etwas benachteiligt (ein bisschen Mitleid bitte!), weil ich das Frühstück mit unserem Little S weniger oft mitkriege, als Mrs. S. Ich kann die Geräusche unseres Zwerges noch nicht perfekt deuten. Vielleicht auch deshalb, hat sich die folgende Szene bei unserem Frühstückstisch abgespielt.

Mittwoch – ich habe frei! Mrs. S packt die Badetasche, während ich mich um das Frühstück für Little S kümmere. Vor mir auf dem Tisch:
– der Teller von Little S mit Brotstückchen
– ein Becher Cottage-Cheese mit Deckel
– ein handlicher Plastiklöffel
– die Wasserflasche von Little S
– die Zupfi-Packung
– mein Kaffee

Es geht los – ein Löffel Cottage Cheese für Little S. Ein Stück Brot dazu. Die Abfolge wiederholt sich zweimal. Dann ein kurzes „Mümpfen“ (Mümpfen ist eine abgeschwächte Form des Quengelns unseres Sohnes). Ein kurzes Aufmümpfen, das weiß ich bereits, heißt, dass die Wasserflasche benötigt wird.
Ich gebe also Little S die Wasserflasche und sag dazu noch: „Brav trinkst du heute wieder! Sehr gut!“ – auf einmal geht ein Gemümpfe los, welches ich selber noch nicht gehört habe.

Was könnte das bedeuten?
Mund abwischen vor dem Trinken?
NEIN

Den Löffel aus der Hand legen?
NEIN

Ein Stück Brot zum Wasser?
NEIN

Das Mümpfen wird lauter, stärker und intensiver! Ich bekomme einen leichten Schweißausbruch.

Auf einmal die Stimme aus dem Nebenzimmer:
„Hast du den Deckel auf den Becher mit dem Cottage Cheese rauf gegeben?“

Ein großes Fragezeichen über meinem Kopf – aber gesagt – getan! Und wie durch ein Wunder ist Schluss mit der Mümpfigkeit und das Frühstück kann weiter gehen!

 

Heute beim Duschen! Ich stehe gerade unter der Dusche und freue mich schon richtig auf den heißesten Tag des Jahres im Büro! Die Badezimmertüre geht auf – Little S und Mrs S sind aufgestanden und wünschen mir einen guten Morgen!

Little S – er schaut gerne anderen Menschen beim Duschen zu – setzt sich gemütlich auf den Teppich im Badezimmer und erzählt mir, was er heute Nacht alles erlebt hat. Ich plaudere mit ihm, dusche fertig, dreh das Wasser ab und nehme während dem Plaudern mein Handtuch von der Waschmaschine!

Da passiert es!

Little S beginnt wie wild sich zu beschweren und deutet mit seinem Zeigefinger unaufhörlich auf den Teppich! Meine Socken – eh so ganz kleine Sommer-Sneaker-Socken, die man nicht sieht – sind zufällig von der Waschmaschine auf den Teppich gefallen. „Agadadada! Rataaradagabada!“ – so hört es sich für mich an. Neben den Wassertropfen durch die Dusche, bilden sich gleich wieder Schweißtropfen!

Ich springe noch nass aus der Dusche, hebe die Socken auf und lege diese wieder auf die Waschmaschine. Little S sieht mich an, lächelt und erzählt mir weiter, was er heute Nacht geträumt hat!

Casual Dad Gregor Schinko

Casual Dad bloggt auf http://www.casualdad.at/

Als Gregor und seine Frau erfuhren, dass sie ein Kind bekommen, begann er zu bloggen. Auf Casual Dad schreibt er nicht immer 100% ernst über das Papa Sein und den Papa-Alltag mit seiner Frau und seinem Sohn „Little S“.

 

You May also Like...

Einkauf mit Baby
Christmas-Shopping mit Kind, die Erste
15. Dezember 2017
Sommer Urlaub mit Baby
Urlaub mit Baby und 12 Dinge, die schief liefen
29. August 2018
Urlaub mit Baby
Urlaub 2.0: Urintherapie, Kindergespräche und ein Wellness-Bereich, den keinen interessiert
6. April 2018
1 Comment
  • Reply
    Hilfe, mein Kind ist mit mir verwandt! | Mama Jammer
    6. März 2019 at 16:45

    […] Dad hat es ja schon in seinem Gastbeitrag auf Mama Jammer geschrieben: Hilfe, mein Kind ist ein kleiner Monk! Jetzt ist es auch bei uns so weit. Mir war gar nicht bewusst, warum mein Kind immer wenn es von mir […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.